Givaudan: Das schmeckt nach mehr!

Givaudan: Das schmeckt nach mehr!
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser, 
 
die Schweiz ist bekanntermaßen ein Land, das zahlreiche Qualitäts-Unternehmen (und Champions!) von Weltruf hervorgebracht hat. Darunter Givaudan. Der Champion selbst dürfte manchen Lesern zwar kein Begriff sein, doch die Chancen stehen gut, dass auch Sie schon einmal etwas gegessen, gewaschen oder gerochen haben, das Aromen oder Duftstoffe aus dem Labor des Schweizer Weltmarktführer enthielt.
 
Defensive Duftstoff-Geschäft
 
Vom fleischlosen Burger bis zum Luxus-Parfum: Givaudan produziert Düfte und Geschmäcker, die bei Konsumenten für kleine Genussmomente, ein “sauberes” Gefühl oder die vertraute Wiedererkennbarkeit einer Marke sorgen. Die daraus resultierente Konsumenten-Loyalität ist für Givaudans Unternehmenskunden von unschätzbarem Wert. Und: Beschert Givaudan seit Jahrzehnten relativ konjunkturunabhängige, florierende Einnahmen, denen sogar die Corona-Pandemie keinen Abbruch tat. Der Umsatz der Schweizer stieg im ersten Quartal 2020 um 6,1 Prozent auf 1,62 Milliarden Franken (1,53 Milliarden Euro). Gewinnzahlen veröffentlicht Givaudan nur zum Halbjahr und am Ende des Geschäftsjahres.
 
Strategy 2025: “Growth, with Purpose”
 
Im Kernsegment Aromen und Riechstoffe ist Givaudan mit einem Anteil von 25 Prozent klarer Marktführer und beliefert unter anderem das “Who-is-Who” der Konsumgüter-, Kosmetik- und Nahrungsmittelindustrie -  wie zum Beispiel Champions-Kollegen Unilever, PepsiCo, Colgate und L’Oréal. Deshalb können es sich die Genfer “leisten”, zunehmend in neue, verwandte Geschäftsfelder vorzudringen.
 
Die “Strategy 2025” proklamiert dabei Wachstum unter Nachhaltigkeitskriterien. Entsprechend wird beispielsweise die Division Aromen in “Geschmack & Wohlbefinden“ umbenannt. Dies verdeutliche den Mehrwert für Kunden, der über den reinen Wohlgeschmack hinausgehen und gut für Körper, Geist und den Planeten sein sollen. Darüber hinaus will Givaudan ökologische Nachhaltigkeit stärker in seinem Produktportfolio verankern - dazu zählt unter anderem die Rückverfolgbarkeit von Rohstoffen und Produkten.
 
Investoren sind auf den Geschmack gekommen
 
Auch Givaudan-Investoren hatten und haben “den richtigen Riecher”: der boerse.de-Aktienfonds, boerse.de-Weltfonds und boerse.de-Aktienbrief-Champion erzielte trotz eines unvermeidlichen Corona-Rücksetzers allein seit Jahresbeginn +31% Rendite. Innerhalb der vergangenen zehn Jahre freuen sich Givaudan-Investoren bei einer Gewinn-Konstanz von 95% im Mittel über 17% Rendite p.a., wobei die Verlust-Ratio mit 1,02 als besonders niedrig einzustufen ist.
 

Die auf den ersten Blick “langweilig” erscheinende Givaudan-Aktie klettert (von vielen fast unbemerkt) stetig in die Höhe und punktet langfristig - wie alle insgesamt 100 Champions-Aktien aus dem boerse.de-Aktienbrief - mit höheren Kursgewinne und geringeren Rücksetzern, als 99,9 Prozent aller börsennotierter Aktien.
 
Anleger, die “Geschmack” an der Givaudan-Aktie gefunden haben, können übrigens auch an deren langfristigem Anlageerfolg partizipieren, ohne den stolzen Preis von 3.700 Euro pro Anteilsschein zu zahlen: Mit dem boerse.de-Aktienfonds investieren Sie in Givaudan und 32 weitere Vermögensaufbau-Champions, die allesamt dem boerse.de-Aktienfonds-Motto „Denn gegessen, getrunken und geputzt wird immer!“ gerecht werden.
 
Mit bester Empfehlung
 
Ihr
Volker Rechberger
Content-Manager boerse.de

Die Vorteile des boerse.de-Aktienfonds:

Vermögensaufbau-Champions in einem Aktienfonds!
Transparente, regelbasierte, defensive Anlagepolitik!
Jährliche Ausschüttungen!
Fortlaufendes Rebalancing, damit jede Aktie den gleichen Anteil am Fonds hat!
Sparplanfähig!
Kauf ohne Ausgabeaufschlag an der Börse Stuttgart!
Rechtlich geschütztes Sondervermögen!
Ziel des boerse.de-Aktienfonds ist der langfristige Vermögensaufbau!