And the Winner is …

And the Winner is …
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

… Joe Biden, zumindest dann, wenn es um die Frage geht, wer als nächster US-Präsident im Weißen Haus in Washington einziehen wird. Doch das vorläufige Wahlergebnis zeigt, dass es noch mindestens einen weiteren Gewinner gibt. Schließlich blieb der von vielen Demoskopen vorhergesagte Erdrutschsieg des demokratischen Lagers aus, der Senat – eine von zwei Kongresskammern der Vereinigten Staaten und damit maßgeblich an allen Gesetzgebungen beteiligt – dürfte weiterhin unter republikanischer Kontrolle bleiben. Damit liegt strenggenommen eine Patt-Situation vor, die den neuen Präsidenten zu einem moderaten Regierungskurs bewegen könnte, will er nicht vom Senat blockiert werden. Die Nutznießer davon:

Aktienmärkte auf Rekordjagd!

Für die US-amerikanischen Börsen ging es schon in der vergangenen Woche steil nach oben. Während sich der Wahlsieg Bidens abzeichnete, legten die Aktienmärkte die beste Wahlwoche seit 1932 aufs Parkett. Für den Dow Jones bedeutete das ein Plus von rund 6,4%, der breiter gefasste S&P 500 kletterte fast 7% in die Höhe. Spitzenreiter war einmal mehr der Nasdaq 100, der knapp 9% zulegte und dabei direkt Kurs auf das bisherige Allzeithoch vom 2. September bei 12.421 Punkten nahm. Zum Start in die neue Woche setzte sich die fulminante Rallye vor allem bei den Standardwerten nahtlos fort, dabei erklomm bspw. der Dow Jones bereits neue Intraday-Bestmarken und steuert direkt auf die magische 30.000er-Barriere zu. Das bedeutet:

Rallye geht in die Breite!

Die Wall Street zählt bislang klar zu den Gewinnern der US-Präsidentschaftswahlen 2020. Dabei waren es, wer hätte anderes erwartet, zunächst wieder einmal die Tech-Werte, die vom Wahlausgang besonders profitieren konnten. Aber die Rallye wird diesmal von der gesamten Breite mitgetragen, denn auch Klassiker wie bspw. Starbucks, Visa oder Walt Disney waren zuletzt ganz vorne zu finden. Diese drei Titel gehören übrigens zu den boerse.de-Champions, den laut Performance-Analyse 100 besten Aktien der Welt. Und:

Herausragende Ergebnisse!

Alle drei finden sich u.a. auch im Anlage-Universum der boerse.de-Signale Aktien USA wieder. Dort sind insgesamt 177 US-amerikanische Werte aufgeführt, von denen der BOTSI®-Advisor, unser auf aktives Aktien-Management ausgerichteter Anlageroboter, die jeweils zehn trendstärksten für das Musterdepot auswählt. Mit großem Erfolg, wie der Blick auf die Performance zeigt. So legte das Musterportfolio der boerse.de-Signale Aktien USA seit Jahresbeginn über 28% zu. Zum Vergleich:

Alle Zahlen & Fakten zum Nachlesen!

Der S&P 500, der als Benchmark zugrunde gelegt werden kann, kommt im selben Zeitraum lediglich auf ein kleines Plus von 4,2%! In der Rückrechnung bis zum Jahreswechsel 1999/2000 wird die Outperformance der boerse.de-Signale Aktien USA sogar noch deutlicher. Während der S&P 500 pro Jahr nur 3,5% im Schnitt aufsattelt, steht beim Musterdepot der boerse.de-Signale Aktien USA ein durchschnittlicher Gewinn von 28,3% p.a. zu Buche, was einer Outperformance von 24,8% entspricht. Alle genannten Zahlen und Fakten können Sie übrigens im Online-Bereich in aller Ruhe nachlesen; hier geht es zum unverbindlichen Gratis-Login.

Mit bester Empfehlung

Daniel Drasch
Markenaktien-Experte boerse.de

Die Vorteile des boerse.de-Aktienfonds:

Vermögensaufbau-Champions in einem Aktienfonds!
Transparente, regelbasierte, defensive Anlagepolitik!
Jährliche Ausschüttungen!
Fortlaufendes Rebalancing, damit jede Aktie den gleichen Anteil am Fonds hat!
Sparplanfähig!
Kauf ohne Ausgabeaufschlag an der Börse Stuttgart!
Rechtlich geschütztes Sondervermögen!
Ziel des boerse.de-Aktienfonds ist der langfristige Vermögensaufbau!