Das Beste kommt zum Schluss!

Das Beste kommt zum Schluss!
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

das Weihnachtsfest steht vor der Tür, und damit ist es auch nicht mehr weit bis zum Jahreswechsel. Höchste Zeit also für eine erste Bilanz dieses in jeder Hinsicht außergewöhnlichen Jahres, denn 2020 wird wohl sehr vielen Menschen noch lange in Erinnerung bleiben. Dabei können gerade wir Börsianer auf ein am Ende durchaus erfolgreiches Börsenjahr zurückblicken, wie diese Zusammenfassung zeigt. Konkret:

Was für ein Jahr!


Erst einmal lief alles nach Plan, denn die Aktienindizes setzten den positiven Trend des Jahres 2019 zunächst fort. Dabei ging es für Dow Jones, Dax & Co bereits auf neue Bestmarken, der US-Leitindex schob sich Mitte Februar bspw. bis auf 29.551 Punkte. Auf den anschließenden Corona-Crash – der dem Dow Jones am 16. März mit -12,9% den drittschlechtesten Handelstag in der Historie einbrachte – folgte eine beeindruckende Aufholjagd, die zunächst vor allem von den US-amerikanischen Tech-Werten geprägt war. Angeführt u.a. von unseren Champions Apple, amazon.com und Microsoft, um nur drei der Top-Titel zu nennen, die im Frühsommer für Furore sorgten, machte der Nasdaq 100 die Corona-Delle schon Anfang Juni wett und marschierte direkt auf das nächste All-Time-High. Und:

Aktienindizes auf Rekordkurs!

Nach einer kurzen Konsolidierungsphase im September/Oktober gaben die Tech-Werte Anfang November erneut Gas und legten eine ansehnliche Kletterpartie aufs Parkett. Aus statistischer Sicht haben sich die Kurse damit exakt an den Fahrplan in einem US-Wahljahr gehalten, denn auch da geht es üblicherweise zum Jahresende hin noch einmal deutlich nach oben. Dabei markierte allein der Nasdaq 100 Anfang Dezember sechs Rekordstände in Folge, weitere Bestmarken in der laufenden Weihnachts-Rallye nicht ausgeschlossen. Selbst die Standardwerte haben mittlerweile aufgeholt. Sowohl der Dow Jones als auch der breiter gefasste S&P 500 sind zuletzt auf neue Allzeithochs ausgebrochen. Doch es gibt noch eine dreimal besser Alternative zu den bekannten US-Aktienindizes. Denn:

Der dreimal bessere US-Index!

Der BCDI USA startete Ende Oktober ebenfalls zu einer ansehnlichen Jahresend-Rallye und konnte dabei bereits neun neue Rekordstände feiern, das jüngste wurde gerade erst bei 1320 Punkten markiert. Damit hat der Index seine bisherige 2020er-Performance auf stolze 26,8% ausgebaut – während der Dow Jones bislang lediglich auf ein kleines Plus von 5,7% kommt und beim S&P 500 eine vorläufige Bilanz von 14,6% seit Jahresanfang steht. In Sachen Outperformance hat der BCDI USA die Nase also eindeutig vorne; der Schlüssel zum Erfolg liegt dabei im einzigartigen BCDI-Indexkonzept. Im Detail:

Echte Champions für ein einzigartiges Konzept!

Über die Aufnahme der einzelnen Aktien in unsere BCDI-Indexfamilie entscheidet immer deren Anlagequalität. Diese ergibt sich aus den Kennzahlen der Performance-Analyse, die 2002 von Thomas Müller und Jochen Appeltauer für den boerse.de-Aktienbrief entwickelt wurde. Börsenumsatz, Marktkapitalisierung oder Streubesitz spielen hingegen für die Zugehörigkeit zu einem der BCDI-Indizes keine Rolle. Damit ist gewährleistet, dass in unseren Börsenbarometern nur die langfristig erfolgreichsten und sichersten Titel gelistet sind – echte Champions eben!

Mit bester Empfehlung

Daniel Drasch
Markenaktien-Experte boerse.de

Die Vorteile des boerse.de-Aktienfonds:

Vermögensaufbau-Champions in einem Aktienfonds!
Transparente, regelbasierte, defensive Anlagepolitik!
Jährliche Ausschüttungen!
Fortlaufendes Rebalancing, damit jede Aktie den gleichen Anteil am Fonds hat!
Sparplanfähig!
Kauf ohne Ausgabeaufschlag an der Börse Stuttgart!
Rechtlich geschütztes Sondervermögen!
Ziel des boerse.de-Aktienfonds ist der langfristige Vermögensaufbau!