Loriot und das Frühstücksei oder warum Top-Investments Zeit brauchen

Loriot und das Frühstücksei oder warum Top-Investments Zeit brauchen
Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

sicher kennen Sie den Loriot-Sketch „Das Frühstücksei“, der laut Wikipedia bis heute zur Dialog- bzw. Kommunikationsanalyse herangezogen wird, da hier die beiden Protagonisten in männlichem analytischen Denken und weiblichen Emotionen verhaftet bleiben. An der Börse ist es genau anders herum, denn zahlreiche Studien beweisen, dass Anlegerinnen durch das Ausschalten von Emotionen erfolgreicher sind als Anleger, die oftmals emotional reagieren und zu häufige Umschichtungen vornehmen. Zum Thema:

Um ein hartes Ei zu bekommen, braucht es etwas Zeit, und beim Eierkochen kann nichts erzwungen werden. Ungeduld bei der Herstellung von Ostereiern hat eben schnell Rührei zur Folge, und auch wir bekommen so manches zermatschte Depot zur Ansicht. Denn unerfahrene Anleger neigen dazu, Gewinne zu früh mitzunehmen und Verluste zu lange laufen zu lassen, ohne dabei auf die Anlagequalität zu achten und erfolgreichen Investments Zeit zu geben, um sich entwickeln zu können. Zur Unterscheidung:

Anlagequalität definiert sich über langfristige historische Wertentwicklungen (Gewinn- und Verlustphasen), die wir über die Kennzahlen unserer Performance-Analyse quantifizieren, was objektive Vergleiche ermöglicht. So gibt es nur 100 Champions, aber zigtausende Aktien, die per saldo kaum von der Stelle kommen und damit zwar möglicherweise für Tradings, aber nicht für langfristige Investments geeignet sind. Allianz, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, E.ON sowie RWE notieren heute beispielsweise sogar niedriger als zum Jahrtausendwechsel, und zehn weitere Dax-Titel haben seitdem weniger als 5% p.a. gewonnen. Solche Depotbremser gilt es zu meiden, während Investmentdepots auf langfristige Gewinner fokussiert werden sollten, die dann auch – sofern sich die Umstände nicht gravierend ändern – sehr langfristig gehalten werden können. Im Depotfundament einfach investiert zu bleiben, ist bei Top-Investments die sinnvollste und auch erfolgreichste Strategie, wie beispielsweise die Entwicklung unseres legendären BCDI zeigt:

Seit der Börseneinführung am 1. Juli 2014 hat der BCDI nun per Ende August 2021 11,1% p.a. gewonnen. Der zweitbeste europäische Standardindex (Stoxx Europe 600 NR) kam auf 7,3% p.a., im Dax waren es 6,9% p.a., und der Euro Stoxx 50 legte sogar nur um 3,7% p.a. zu. Im Mittel konnten die zehn europäischen Vergleichsindizes 4,9% p.a. aufsatteln, womit sich für unseren BCDI eine jährliche Outperformance von 6,2 Prozentpunkten errechnet! Das ist herausragend, aber von dieser Wertentwicklung konnten nur die Anleger profitieren, die auch in zwischenzeitlich vermeintlich langweiligen Phasen investiert geblieben sind. Dazu:

Der BCDI USA hat sich von Jahresbeginn bis Ende August um 10,6% verbessert, der BCDI Deutschland aber um +26,0%. Dies sieht zunächst nach einer Underperformance der US-Champions aus, doch tatsächlich konnte unser BCDI USA seit Börsenstart am 30. Oktober 2019 den Dow Jones um mehr als 100% outperformen, was 48,5% Gewinn bedeutet und einer Rendite von 24,0% p.a. entspricht. Währenddessen hat der BCDI Deutschland gerade erst den Dax eingeholt, wobei das Plus seit Börsenstart am 2. Juni 2020 nun 31,9% beträgt. Im Vergleich dazu sind die Wertzuwächse unserer Champions-Fonds – boerse.de-Aktienfonds +7,8% p.a. inklusive Ausschüttungen, boerse.de-Weltfonds +4,9% p.a. – zwar grundsolide, aber unspektakulär, doch genau so funktionieren Vermögensaufbau und Vermögensschutz. Entscheidend:

Wie auch der neue „Leitfaden für Ihr Vermögen“ zeigt, braucht es zur Beurteilung der wahren Anlagequalität mindestens fünf, besser zehn Jahre und damit einen Zyklus, in dem möglichst alle Marktbewegungen (Hausse, Baisse, Branchenrotationen) durchlaufen werden. Genau deshalb müssen Champions eine zehnjährige erfolgreiche Kurshistorie vorweisen. Das Tolle ist, dass all unsere Investments diesen Champions-Check bestanden haben, bevor wir einsteigen. Denn ein besseres Investment ist eben „langfristig“ besser ...

Mit bester Empfehlung
Ihr

Thomas Müller

Die Vorteile des boerse.de-Aktienfonds:

Vermögensaufbau-Champions in einem Aktienfonds!
Transparente, regelbasierte, defensive Anlagepolitik!
Jährliche Ausschüttungen!
Fortlaufendes Rebalancing, damit jede Aktie den gleichen Anteil am Fonds hat!
Sparplanfähig!
Kauf ohne Ausgabeaufschlag an der Börse Stuttgart!
Rechtlich geschütztes Sondervermögen!
Ziel des boerse.de-Aktienfonds ist der langfristige Vermögensaufbau!
TM Unternehmensgruppe
TM Börsenverlag AG boerse.de Finanzportal AG boerse.de Shop boerse.de Vermögensverwaltung GmbH boerse.de Institut GmbH boerse.de Gold GmbH
BCDI-Indizes Rosenheimer Börsentag Börsenmuseum Bulle 8 Galerie boerse.de-Fonds boerse.de-Depotmanagement boerse.de Goldboerse.de Gold